REZEPTUREN UND PREMIUM INHALTSSTOFFE

NATÜRLICH DAS BESTE

Natürliche Aromen & Farbstoffe

Sekundäre Pflanzenstoffe

Hochqualitative Kohlenhydrate

Hypotonisch

VERTRÄGLICH

Lactosefrei

Glutenfrei

Frei von Allergenen

Vegan

OHNE SCHÄDLICHE ZUTATEN

Ohne Aspartam

Ohne Sucralose

Ohne Konservierungsmittel

Ohne Stabilisatoren

  • FOCUS
  • ENERGY
  • POWER
  • BALANCE

MASSGESCHNEIDERT FÜR DEINEN SPIELSPORT

BEEREN, GRÜNER TEE & GUARANA

Mit allem was du benötigst, um dein Spiel zu gewinnen!

FOCUS unterstützt deine Konzentration, Reaktion & Koordination sowie deine Körperkraft. - Ein ganzes Spiel hindurch.

highlights sportgetränk focus


Nährwertangaben

pro 100g  pro Portion**

Energie

224 kcal
953 kJ

19 kcal
82 kJ

Fett

0,1 g

0,0 g

davon gesättigte Fettsäuren

0,0 g

0,0 g

Kohlenhydrate

69,1 g

6,0 g

davon Zucker

24,5 g

2,0 g

Proteine

0,8 g

0 g

Salz

6,740 g

0,575 g

Vitamin C

232 mg (290%*)

20,0 mg (25%*)

Niacin (Vitamin B3)

46,51 mg (290%*)

4,0 mg (25%*)

Vitamin B6

4,1 mg (290%*)

0,35 mg (25%*)

Thiamin (Vitamin B1)

3,3 mg (290%*)

0,28 mg (25%*)

Vitamin B12

7,3 µg (290%*)

0,63 µg (25%*)

Zink

17,4 mg (174%*)

1,50 mg (15%*)

Koffein

756 mg

65,0 mg

*Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000kcal).

** 1 Portion = 1 Stick (8,6 g Sportgetränkepulver) für 500-750ml Wasser

Pulver zur Herstellung von Getränken mit Zucker und Süßungsmittel. Mit Beerengeschmack. Kalorienreduziert da weniger Zucker. Mit 5 Vitaminen, Zink, Grüntee- und Guaranaextrakt, koffeinhaltig. Zutaten: Geschmacksverstärker Erythrit, Trehalose, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliches Aroma, färbendes Konzentrat aus Karotte, Guaranaextrakt, Säureregulator Trinatriumcitrat, Grüntee-Extrakt, Natriumchlorid, Süßungsmittel Steviolglykoside, färbendes Konzentrat aus Saflor, Vitamin C, Zinkgluconat, Niacin, Vitamin B6, Thiamin, Vitamin B12. Enthält Koffein. Trehalose ist eine Glukosequelle.

Wichtigste Inhaltsstoffe und ihre Wirkung
Was FOCUS so speziell macht!

Kohlenhydrat Trehalose

Trehalose ist ein Zweifachzucker, der aus zwei Glucosebausteinen [Traubenzucker) besteht. Glucose ist der wichtigste Energielieferant für Muskelzellen, innere Organe und Nervenzellen, wobei das Gehirn den relativ größten Kohlenhydratbedarf aufweist und diesen fast ausschließlich aus Glucose bezieht. Trehalose führt deinem Körper rasch bzw. mittelfristig Energie zu, allerdings ohne die Nachteile (Verdauungsprobleme) der Fructose, die im „normalen“ Zucker (Saccharose) vorkommt. Trehalose ist daher ein sehr gut geeigneter Energielieferant für dich bei den für Spielsportarten typischen zeitlichen Umfängen von Wettkämpfen und Trainingseinheiten. Sie unterstützt sowohl deine mentalen Fähigkeiten wie Reaktion, Konzentration und Koordination (dein Gehirn braucht Glucose als Energiequelle), als auch deine muskulären, energetischen Prozesse, was wiederum deine Ausdauer verbessert. Trehalose ist im Gegensatz zu anderen Kohlehydraten wie insbesondere Sacharose (Haushaltszucker, der in vielen anderen Sportgetränken verwendet wird) nicht schädlich für die Zähne und gilt als magenfreundlich.

Mehr dazu lesen im Kapitel Kohlenhydrate!

Koffein aus Grüntee- &
Guaranaextrakt (sekundäre Pflanzenstoffe) 

Das Koffein in Form von Guarana und grünem Tee ist, im Gegensatz zu anderen Koffeinquellen, kontinuierlich verfügbar und unterstützt deine mentale Leistungsfähigkeit, ohne zu Nervosität zu führen. Die in FOCUS enthaltene Kombination von Koffein und spezifischem Zucker [Trehalose) ist besonders effektiv, um deine mentalen Anforderungen bei Spielsportarten zu unterstützen:

Der Koffeinanteil beeinflusst deine Leistungsfähigkeit mental und physisch positiv. Einsetzende Müdigkeit und das Anstrengungsempfinden werden unterdrückt, wodurch deine Motivation und Lust, weiter Sport zu treiben, steigen. Trehalose liefert länger verfügbare Energie für deine Koordination und Konzentration bzw. hält sie auf hohem Niveau.

Ebenso wie Grüner Tee enthält auch Guarana gesundheitsfördernde Polyphenole aus der Gruppe der Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe), wobei hier insbesondere das Catechin und das Epicatechin zu erwähnen sind.

Sekundäre Pflanzenstoffe werden ausschließlich von Pflanzen hergestellt und heißen „sekundär“, weil sie nicht als Nährstoff- oder als Energielieferant dienen, sondern in erster Linie Pflanzen und indirekt auch die Menschen vor Krankheiten schützen. Darüber hinaus verstärken sie die Wirkung von Vitaminen und ergänzen ihre positiven Eigenschaften.

Sie wirken antioxidativ, entzündungshemmend, antibakteriell, unterstützen dein körpereigenes Immunsystem und fördern deine Darmmikrobiotik. Ein weiterer positiver Effekt ist die Erweiterung deiner Blutgefäße und somit eine Absenkung deines (zu hohen) Blutdrucks.

Niacin (Vitamin B3) 

Niacin ist sowohl am Energiestoffwechsel als auch am Auf- und Abbau von Kohlenhydraten beteiligt. Daher ist es für dich beim Sport besonders wichtig. Auch die Zellteilung und Signalweiterleitung in der Zelle sind auf Niacin angewiesen, weshalb es für die Anpassungsreaktionen deines Körpers an Trainingsreize substanziell ist.  

Gerade wenn du viele Kohlenhydrate zu dir nimmst, kann es rasch zu einer Unterversorgung mit Niacin kommen, denn je mehr Energie (Kohlenhydrate) du deinem Körper zuführst, desto mehr Niacin benötigt er. Wenn du regelmäßig Sport mit einem hohen Energieumsatz (wie bei den meisten Spielsportarten) betreibst, ist Niacin besonders wichtig für dich.

Vitamin B6 

Unter der Bezeichnung Vitamin B6 werden Pyridoxin, Pyridoxamin, Pyridoxal und deren Derivate zusammengefasst. Es spielt eine wichtige Rolle für den Eiweiß- bzw. Aminosäurestoffwechsel und ist zudem an der Regulation des Wasserhaushaltes beteiligt. Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie Vitamin B6, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Da das Vitamin B6 entscheidend für den Protein-Stoffwechsel ist, ist es auch das zentrale Vitamin für deinen Muskelaufbau, Muskelerhalt und die Regenerationsprozesse. Vitamin B6 kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden und muss daher mit Nahrung zugeführt werden. 

Thiamin (Vitamin B1) 

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Vitamin B6, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Thiamin ist DAS Vitamin im Kohlenhydrate-Stoffwechsel. Seine empfohlene Zufuhrmenge hängt direkt von der Aufnahme der Gesamt-Kohlenhydratmenge ab. Je mehr Kohlenhydrate du zu dir nimmst, desto mehr Vitamin B1 benötigt dein Körper, um diese Kohlenhydrate in Energie umwandeln zu können. Da insbesondere Sportaktivitäten von Kohlenhydrate-Oxidation und Kohlenhydrate-Verfügbarkeit abhängig sind, ist Thiamin für Sportler besonders wichtig. Weil Thiamin gegenüber Luft und Wasser empfindlich ist, solltest du nach Möglichkeit das FOCUS Pulver erst kurz vor dem Trinken mit Wasser mischen. Vitamin B1 kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden und muss daher mit Nahrung zugeführt werden. 

Vitamin B12 

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Vitamin B12, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Auch Vitamin B12 kann, wie fast alle anderen Vitamine auch, vom Körper nicht selbst gebildet, sondern muss mit der Nahrung aufgenommen werden. Besonders wenn du Sport treibst, ist es aufgrund seiner Funktion bei der Bildung der roten Blutkörperchen besonders wichtig: Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu Blutarmut mit allgemeiner Schwäche, rascher Ermüdbarkeit und Herzklopfen führen. Dies liegt vor allem daran, dass nur eine verringerte Menge an Sauerstoff zu deinen Organen und zu deinen arbeitenden Muskeln transportiert wird. Gerade wenn du Sport treibst, ist es daher wichtig, diesen Mangel an roten Blutkörperchen auszugleichen.  

Elektrolyt Natrium (Salz) 

Natrium ist ein Elektrolyt, das für den Organismus bei körperlicher Belastung gerade bei Spielsportarten z. b. in Hallen mit hohen Temperaturen, sehr wichtig ist. Wenn du länger als 30 Minuten Sport betreibst (typisch für Spielsportarten) solltest du darauf achten ausreichend zu trinken sowie genügend Natrium zu dir zu nehmen. Natrium ist der häufigste Elektrolyt im Blut und in den Zellzwischenräumen. Es reguliert hier gemeinsam mit Kalium deinen Wasserhaushalt.  

Wenn du bei langen Aktivitäten mit hohem Schweißverlust zu wenig trinkst, kann es zu Wasserverschiebungen in den Zellen kommen („Wasserintoxikation"). In der Regel wird in unseren Breiten mehr Salz als empfohlen aufgenommen. Wird aber viel und oft geschwitzt, wie beim Sport, kann es mittel- bis langfristig auch zu einer Salzunterversorgung kommen. Oft sind besonders ernährungsbewusste Sportler betroffen: sie verzehren absichtlich wenig Salz, schwitzen aber oft und viel.

Zink 

Zink kann deine Abwehrkraft stärken und durch seine Beteiligung am Stoffwechsel deine Leistungsfähigkeit sichern. Da das Durchschnittsalter der Zellen deines Abwehrsystems nur wenige Tage beträgt, herrscht hier ein reger Stoffumsatz was dazu führt, dass du auf eine ständige Zink-Zufuhr von außen angewiesen bist. Denn Zink kann dein Organismus nicht selbst bilden. Eine angepasste Zinkversorgung führt außerdem zu einem stabilen Testosteronspiegel und somit zur verbesserten Verarbeitung von Trainingsreizen.  

Zu wenig Zink kann deine Krankheitsanfälligkeit erhöhen und ein Grund dafür sein, dass du als sportlich Aktiver (sogar häufiger als Nichtsportler) unter Infekten leidest. Zudem kann ein Zinkmangel deine allgemeine und sportliche Leistungsfähigkeit verringern sowie deine Regenerationszeiten verlängern.  

Da die aktuell empfohlene Zufuhr an Zink nicht ausreicht, um bei hohen Schweißverlusten ein Zink­Gleichgewicht zu erreichen, ist FOCUS ideal, um eine angemessene Zink-Aufnahme sicherzustellen.

Vitamin C 

Wie die meisten Vitamine, kann auch Vitamin C vom Körper weder selbst gebildet noch auf Vorrat gespeichert werden. Da es an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und lebensnotwendig ist, muss es täglich über die Nahrung aufgenommen werden. Vitamin C gilt als Allrounder unter den Vitaminen, und ist, gerade wenn du Sport treibst, wichtig für deinen Energiestoffwechsel und dein Nervensystem, es stützt aber auch dein Immunsystem und hilft dir bei der Regeneration. Außerdem trägt Vitamin C dazu bei, die Gefäße sauber von Ablagerungen zu halten und ist aktiv im Kampf gegen oxidativen Stress. Auch deine kognitiven Fähigkeiten kann Vitamin C unterstützen: Reaktionsfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit stehen mit Vitamin C im Zusammenhang. Ein Mangel an Vitamin C führt zu Müdigkeit, Kraft- und Energielosigkeit sowie zu Leistungsabfall und erhöht die Anfälligkeit für Infekte.


MASSGESCHNEIDERT FÜR DEINEN AUSDAUERSPORT

ZITRONE, PASSIONSFRUCHT & INGWER

Mit allem was du benötigst, um deine Grenzen zu erweitern:

ENERGY versorgt dich mit gleichmäßiger, langanhaltender Energie und stärkt dein Immunsystem. - Bis ins Ziel.

hightlights sportgetränk energy


Nährwertangabe

pro 100g  pro Portion**

Energie

241 kcal   1027 kJ 

24,5 kcal
105 kJ

Fett

0,0 g

0,0 g

davon gesättigte Fettsäuren

0,0 g

0,0 g

Kohlenhydrate

71,8 g

7,5 g

davon Zucker

45,0 g

4,6 g

Proteine

0,1 g

0 g

Salz

5,655 g

0,577 g

Vitamin C

196 mg (245%*)

20,0 mg (25%*)

Niacin

39,2 mg (245%*)

4,0 mg (25%*)

Riboflavin (Vitamin B2)

3,4 mg (245%*)

0,35 mg (25%*)

Thiamin (Vitamin B1)

2,7 mg (245%*)

0,28 mg (25%*)

Vitamin B12

6,2 µg (245%*)

0,63 µg (25%*)

Chrom

58,8 µg (147%*)

6,0 µg (15%*)

Apfelschalenextrakt (Sekundäre Pflanzenstoffe)

*Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000kcal).

** 1 Portion = 1 Stick (10,2 g Sportgetränkepulver) für 500-750ml Wasser

Pulver zur Herstellung von Getränken mit Zuckern und Süßungsmittel. Mit Zitronen-, Passionsfrucht- und Ingwergeschmack. Kalorienreduziert, da weniger Zucker. Mit 5 Vitaminen, Chrom und Apfelextrakt. Zutaten: Trehalose, Isomaltulose, Geschmacksverstärker Erythrit, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliches Aroma, Säureregulator Trinatriumcitrat, Natriumchlorid, Apfelextrakt, Süßungsmittel Steviolglykoside, färbendes Konzentrat aus Saflor, Vitamin C, Niacin, Riboflavin, Thiamin, Chrom(III)-chlorid-Hexahydrate, Vitamin B12. Trehalose ist eine Glukosequelle. Isomaltulose ist eine Glukose- und Fructosequelle. 

Wichtigste Inhaltsstoffe und ihre Wirkung
Was ENERGY so speziell macht!

Kohlenhydratmatrix aus Isomaltulose  & Trehalose

ENERGY verfügt mit ihrer Kohlehydratematrix aus lsomaltulose und Trehalose über zwei Kohlenhydratquellen mit niedrigem bzw. mittlerem GI, die deinen Körper gleichmäßig und auch langfristig mit Energie versorgen. Es ist daher besonders gut als Energiequelle für Ausdauersportarten geeignet.  

Trehalose ist ein Zweifachzucker, der aus zwei Glucosebausteinen (Traubenzucker) besteht, die vom Körper nur langsam abgebaut werden. Glucose ist der wichtigste Energielieferant für Muskelzellen, innere Organe und Nervenzellen. Trehalose führt deinem Körper rasch bzw. mittelfristig Energie zu und unterstützt sowohl deine mentalen Fähigkeiten als auch muskuläre, energetische Prozesse, was wiederum deine Ausdauer verbessert.  

lsomaltulose ist ebenfalls ein Zweifachzucker, der aus Glucose und Fructose besteht. Sie wird im Körper langsamer aufgespalten als Trehalose und steht dir somit als Energielieferant noch länger zur Verfügung. Vor allem bei länger andauernden Belastungen ist das ein Vorteil. Aufgrund ihres niedrigen Glykämischen Index produziert dein Körper weniger Insulin. Insulin wiederum stoppt bei langer, aber nicht intensiver Anstrengung deine Fettverbrennung. Isomaltulose kann deshalb sehr gut bei langen, weniger intensiven Trainingseinheiten sowie bei sehr langen Wettkämpfen und im Fettstoffwechseltraining verwendet werden.  

Durch die Kombination von Isomaltulose und Trehalose entsteht eine Kohlenhydratmatrix, die dir durch unterschiedliche Gewichtung der Bestandteile, beim Ausdauersport schnell- mittel- und langfristig Energie verfügbar macht. Außerdem stellt sie dir Fructose und vor allem Glucose auf eine Art zur Verfügung, die zu einer kontinuierlichen Stabilisierung deines Blutzuckerspiegels führen und damit Heisshungerattacken und Leistungsabfälle verhindern. Trehalose und Isomaltulose sind, im Gegensatz zu anderen Kohlehydraten wie insbesondere Sacharose (Haushaltszucker, der in vielen anderen Sportgetränken verwendet wird) nicht schädlich für die Zähne und gelten als magenfreundlich.

Mehr dazu lesen!

Elektrolyt Natrium (Salz)

Natrium ist ein Elektrolyt, das für den Organismus bei körperlicher Belastung gerade bei höheren Temperaturen sehr wichtig ist. Wenn du länger als 30 Minuten Sport betreibst (typisch für Ausdauersportarten) solltest du darauf achten ausreichend zu trinken sowie genügend Natrium zu dir zu nehmen. Natrium ist der häufigste Elektrolyt im Blut und in den Zellzwischenräumen. Es reguliert hier gemeinsam mit Kalium das Volumen und den Druck und deinen Wasserhaushalt.  

Wenn du bei langen Aktivitäten mit hohem Schweißverlust zu wenig trinkst, kann es zu Wasserverschiebungen in den Zellen kommen („Wasserintoxikation"). In der Regel wird in unseren Breiten mehr Salz als empfohlen aufgenommen. Wird aber viel und oft geschwitzt, wie beim Sport, kann es mittel- bis langfristig auch zu einer Salzunterversorgung kommen. Oft sind besonders ernährungsbewusste Sportler betroffen: sie verzehren bewusst wenig Salz, schwitzen aber oft und viel.

Vitamin C

Wie die meisten Vitamine, kann auch Vitamin C vom Körper weder selbst gebildet noch auf Vorrat gespeichert werden. Da es an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und lebensnotwendig ist, muss es täglich über die Nahrung aufgenommen werden. Vitamin C gilt als Allrounder unter den Vitaminen, und ist, gerade wenn du Sport treibst, wichtig für deinen Energiestoffwechsel und dein Nervensystem, es stützt aber auch dein Immunsystem und hilft dir bei der Regeneration. Außerdem trägt Vitamin C dazu bei, die Gefäße sauber von Ablagerungen zu halten und ist aktiv im Kampf gegen oxidativen Stress. Auch deine kognitiven Fähigkeiten kann Vitamin C unterstützen: Reaktionsfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit stehen mit Vitamin C im Zusammenhang. Ein Mangel an Vitamin C führt zu Müdigkeit, Kraft- und Energielosigkeit sowie zu Leistungsabfall und erhöht die Anfälligkeit für Infekte. 

Niacin (Vitamin B3)

Da Niacin am Energiestoffwechsel und am Auf- und Abbau von Kohlenhydraten beteiligt ist, ist es für dich beim Sport wichtig. Auch die Zellteilung und Signalweiterleitung in der Zelle sind auf Niacin angewiesen, weshalb es für die Anpassungsreaktionen deines Körpers an Trainingsreize substanziell ist.  

Gerade wenn du viele Kohlenhydrate zu dir nimmst, kann es rasch zu einer Unterversorgung mit Niacin kommen, denn je mehr Energie du deinem Körper zuführst, desto mehr Niacin benötigt er. Wenn du regelmäßig Sport mit einem hohen Energieumsatz betreibst, ist Niacin besonders wichtig für dich.

Riboflavin (Vitamin B2)

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie Riboflavin, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Riboflavin ist ein universelles Vitamin im Energie-Stoffwechsel. Da du beim Ausdauersport einen deutlich erhöhten Energieumsatz hast, ist es sinnvoll, wenn du gezielt zusätzliches Vitamin B2 aufnimmst. Es ist wichtig für die Muskelzellfunktion und für den Energie- und Proteinstoffwechsel. Auch am Stoffwechsel anderer B-Vitamine ist Riboflavin beteiligt. Die empfohlene Zufuhr für Riboflavin hängt von deiner allgemeinen Energiezufuhr ab und ist daher höher wenn du Sport betreibst, als bei Nichtsportlern. Die Deckung deines erhöhten Bedarfs bei Ausdauersport wird oft durch einseitige Ernährung nicht erreicht. Da Riboflavin sehr lichtempfindlich ist, ist die Verwahrung in den CHARGE Sticks ideal für die Konservierung seiner Wirksamkeit. Wie auch die anderen essentiellen Vitamine, kann dein Körper auch Riboflavin nicht selbst produzieren und muss daher über die Nahrung in ausreichender Menge zugeführt werden. 

Thiamin (Vitamin B1)

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Thiamin, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Thiamin ist DAS Vitamin im Kohlenhydrate-Stoffwechsel. Seine empfohlene Zufuhrmenge hängt direkt von der Aufnahme der Gesamt-Kohlenhydratmenge ab. Je mehr Kohlenhydrate du zu dir nimmst, desto mehr Vitamin B1 benötigt dein Körper, um diese Kohlenhydrate in Energie umwandeln zu können. Da insbesondere Sportaktivitäten von Kohlenhydrate-Oxidation und -Verfügbarkeit abhängig sind, ist Thiamin für Sportler wichtig. Weil Thiamin gegenüber Luft und Wasser empfindlich ist, solltest du nach Möglichkeit das ENERGY Sportgetränkepulver erst kurz vor dem Trinken mit Wasser mischen. Da dein Körper Thiamin nicht selbst produzieren kann, muss du es in ausreichender Menge mittels Nahrung zuführen. 

Vitamin B12

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Vitamin B12, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Vitamin B12 kann, wie fast alle anderen Vitamine auch, vom Körper nicht selbst gebildet, sondern muss mit der Nahrung aufgenommen werden. Besonders wenn du Sport treibst, ist es aufgrund seiner Funktion bei der Bildung der roten Blutkörperchen besonders wichtig: Ein Mangel an Vitamin B12 kann bei dir zu Blutarmut mit allgemeiner Schwäche, rascher Ermüdbarkeit und Herzklopfen führen. Dies liegt vor allem daran, dass nur eine verringerte Menge an Sauerstoff zu deinen Organen und zu deinen arbeitenden Muskeln transportiert wird. Gerade wenn du Sport treibst, ist es daher wichtig, diesen Mangel an roten Blutkörperchen auszugleichen.  

Chrom

Chrom erhöht während deiner körperlichen Aktivitäten die Insulinaktivität und somit auch die Energiegewinnung aus Glucose (z.B. aus der Trehalose des Getränks). Außerdem sensibilisiert es die Rezeptoren der Muskelzellen gegenüber Insulin und unterstützt so die für den Ausdauersport so wichtige Einlagerung von Aminosäuren und Glykogen. Mit normaler Mischkost nimmst du durchschnittlich zu wenig Chrom auf, so dass eine zusätzliche Zufuhr gerade beim Ausdauersport mit erhöhtem Energieumsatz sinnvoll ist. 

Apfelschalenextrakt – Sekundäre Pflanzenstoffe

Apfelschalenextrakt enthält entzündungshemmende Substanzen bzw. die Sekundären Pflanzenstoffe Ursolsäure und Querzetin. Sie sind besonders wichtig für die Bekämpfung von Entzündungen der oberen Atemwege, die typischerweise bei langen sportlichen Aktivitäten entstehen. Außerdem wirken sie gegen die negativen Effekte der freien Sauerstoffradikale, wie sie gerade im Ausdauersport durch lange, verstärkte Atmung entstehen.

Sekundäre Pflanzenstoffe werden ausschließlich von Pflanzen hergestellt und heißen „sekundär“, weil sie nicht als Nährstoff- oder als Energielieferant dienen, sondern in erster Linie Pflanzen und indirekt auch die Menschen vor Krankheiten schützen. Darüber hinaus verstärken sie die Wirkung von Vitaminen und ergänzen ihre positiven Eigenschaften.  

Sie wirken antioxidativ, entzündungshemmend, antibakteriell, unterstützen dein körpereigenes Immunsystem und fördern deine Darmmikrobiotik. Ein weiterer positiver Effekt ist die Erweiterung deiner Blutgefäße und somit eine Absenkung deines (zu hohen) Blutdrucks.  

Mehr dazu lesen im Kapitel Sekundäre Pflanzenstoffe!


MASSGESCHNEIDERT FÜR DEINEN KRAFTSPORT

GRAPEFRUIT, ZITRONE & LIMETTE

Mit allem was du für einen fitten Körper benötigst:

POWER gibt dir die nötige Energie fürs Training, unterstützt deinen Körper beim Verarbeiten deiner Trainingseinheiten und unterstützt deinen Muskelaufbau und -erhalt. Damit jede Wiederholung zählt

highlights sportgetränk power


Nährwertangaben

pro 100g  pro Portion**

Energie

237 kcal
1012 kJ

25 kcal
108 kJ

Fett

0,0 g

0,0 g

davon gesättigte Fettsäuren

0,0 g

0,0 g

Kohlenhydrate

51,6 g

5,5 g

davon Zucker

25,6 g

2,5 g

Proteine

14,6 g

1,5 g

Salz

5,403 g

0,578 g

Vitamin C               

187,0mg (234%*)

20,0 mg (25%*)

Niacin (Vitamin B3)

37,4 mg (234%*)

4,0 mg (25%*)

Vitamin B6

3,27 mg (290%*)

0,35 mg (25%*)

Vitamin B12

5,9 µg (234%*)

0,63 µg (25%*)

Calcium               

1,121 mg (140%*)

120 mg (15%*)

Magnesium

525,7 mg 140%*)

56,25 mg (15%*)

L-Leucin (BCAA)

5.400 mg

580 mg

L-Isoleucin (BCAA)

5.400 mg

310 mg

L-Valin (BCAA)

1.500 mg

160 mg

L-Arginin (Aminosäure)

4.670 mg

500 mg

*Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000kcal).

** 1 Portion = 1 Stick (10,7 g Sportgetränkepulver) für 500-750ml Wasser

Pulver zur Herstellung von Getränken mit Zucker und Süßungsmittel. Mit Grapefruit-, Zitronen und Limettengeschmack. Kalorienreduziert, da weniger Zucker. Mit 4 Vitaminen, Aminosäuren (BCAAs), Calcium, Magnesium, natürlichem Grapefruitaroma und anderen natürlichen Aromen. Zutaten: Trehalose, Geschmacksverstärker Erythrit, Säuerungsmittel Citronensäure, Calciumlactat, L-Leucin, L-Arginin, Säureregulator Trinatriumcitrat, natürliches Citrusaroma mit anderen natürlichen Aromen, Magnesiumcitrat, L-Isoleucin, Natriumchlorid, färbendes Konzentrat aus Saflor, L-Valin, färbendes Konzentrat aus Karotte, Süßungsmittel Steviolglykoside, Vitamin C, Niacin, Vitamin B6, Vitamin B12. Trehalose ist eine Glukosequelle. 

Wichtigste Inhaltsstoffe und ihre Wirkung
Was POWER so speziell macht!

Kohlenhydrat Trehalose

Trehalose ist ein Zweifachzucker, der aus zwei Glucosebausteinen [Traubenzucker) besteht. Diese werden bei der Verdauung nur langsam freigesetzt und führen damit nicht zu einem plötzlichen Blutzucker- und Insulinanstieg. Deinem Körper wird so über einen längeren Zeitraum gleichmäßig Energie zugeführt, sodass Trehalose ein gut geeigneter Energielieferant für den Einsatz bei Trainingseinheiten ist. Sie unterstützt sowohl deine mentalen Fähigkeiten wie Konzentration und Koordination (da dein Gehirn auf Glucose als Energiequelle angewiesen ist), was wichtig für die saubere Ausführung deiner Wiederholungen ist, als auch muskuläre, energetische Prozesse, was wiederum deine Ausdauer verbessert.  

Trehalose ist im Gegensatz zu anderen Kohlehydraten wie insbesondere Sacharose (Haushaltszucker, der in vielen anderen Sportgetränken verwendet wird) nicht schädlich für die Zähne und gilt als magenfreundlich.

Mehr dazu lesen im Kapitel Kohlenhydrate!

Elektrolyt Natrium (Salz)

Natrium ist ist ein Elektrolyt, das für den Organismus bei körperlicher Belastung gerade bei Kraftsportarten z. b. in Fitnesscentern mit hohen Temperaturen, sehr wichtig. Wenn du länger als 30 Minuten Sport betreibst solltest du darauf achten ausreichend zu trinken sowie genügend Natrium zu dir zu nehmen. Natrium ist der häufigste Elektrolyt im Blut und in den Zellzwischenräumen. Es reguliert hier gemeinsam mit Kalium das Volumen und den Druck und deinen Wasserhaushalt.  

Wenn du bei langen Aktivitäten mit hohem Schweißverlust zu wenig trinkst, kann es zu Wasserverschiebungen in den Zellen kommen („Wasserintoxikation"). In der Regel wird in unseren Breiten mehr Salz als empfohlen aufgenommen. Wird aber viel und oft geschwitzt, wie beim Sport, kann es mittel- bis langfristig auch zu einer Salzunterversorgung kommen. Oft sind besonders ernährungsbewusste Sportler betroffen: sie verzehren bewusst wenig Salz, schwitzen aber oft und viel.

Vitamin C 

Wie die meisten Vitamine, kann auch Vitamin C vom Körper weder selbst gebildet noch auf Vorrat gespeichert werden. Da es an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und lebensnotwendig ist, muss es täglich über die Nahrung aufgenommen werden. Vitamin C gilt als Allrounder unter den Vitaminen, und ist, gerade wenn du Sport treibst, wichtig für deinen Energiestoffwechsel und dein Nervensystem, es stützt aber auch dein Immunsystem und hilft dir bei der Regeneration. Außerdem trägt Vitamin C dazu bei, die Gefäße sauber von Ablagerungen zu halten und ist aktiv im Kampf gegen oxidativen Stress. Auch deine kognitiven Fähigkeiten kann Vitamin C unterstützen: Reaktionsfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit stehen mit Vitamin C im Zusammenhang. Ein Mangel an Vitamin C führt zu Müdigkeit, Kraft- und Energielosigkeit sowie zu Leistungsabfall und erhöht die Anfälligkeit für Infekte. 

Niacin (Vitamin B3)

Da Niacin am Energiestoffwechsel und am Auf- und Abbau von Kohlenhydraten beteiligt ist, ist es für dich beim Sport wichtig. Auch die Zellteilung und Signalweiterleitung in der Zelle sind auf Niacin angewiesen, weshalb es für die Anpassungsreaktionen deines Körpers an Trainingsreize substanziell ist.  

Gerade wenn du viele Kohlenhydrate zu dir nimmst, kann es rasch zu einer Unterversorgung mit Niacin kommen, denn je mehr Energie du deinem Körper zuführst, desto mehr Niacin benötigt er. Wenn du regelmäßig Sport mit einem hohen Energieumsatz betreibst, ist Niacin besonders wichtig für dich. 

Vitamin B6 

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Vitamin B6, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Unter der Bezeichnung Vitamin B6 werden Pyridoxin, Pyridoxamin, Pyridoxal und deren Derivate zusammengefasst. Es spielt eine wichtige Rolle für den Aminosäurestoffwechsel und ist zudem an der Regulation des Wasserhaushaltes beteiligt. Sein Bedarf ist an die Menge des Eiweißumsatzes gekoppelt. Daher ist es für den Kraftsport bzw. für den Aufbau von Muskulatur besonders wichtig. Vitamin B6 ist das entscheidende Vitamin in deinem Protein-Stoffwechsel. Es ist DAS zentrale Vitamin für alle Kraftsportarten, vor allem wenn deine Zielsetzung Muskelaufbau und Muskelerhalt ist. Auch deshalb, weil dein Körper es für die Trainingsadaptation an Regenerationsprozesse, die Eiweiß beanspruchen, benötigt. Wie auch die anderen essentiellen Vitamine, kann dein Körper Vitamin B6 nicht selbst produzieren, weshalb du es über Nahrung zuführen musst. 

Vitamin 12

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Vitamin B12, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Vitamin B12 kann, wie fast alle anderen Vitamine auch, vom Körper nicht selbst gebildet, sondern muss mit der Nahrung aufgenommen werden. Besonders wenn du Sport treibst, ist es aufgrund seiner Funktion bei der Bildung der roten Blutkörperchen besonders wichtig: Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu Blutarmut mit allgemeiner Schwäche, rascher Ermüdbarkeit und Herzklopfen führen. Dies liegt vor allem daran, dass nur eine verringerte Menge an Sauerstoff zu deinen Organen und arbeitenden Muskeln transportiert wird. Gerade wenn du Sport treibst, ist es daher wichtig, diesen Mangel an roten Blutkörperchen auszugleichen. 

Elektrolyte Calcium und Magnesium im 2:1 Verhältnis 

Calcium ist ein Elektrolyt, das deine Knochen und Zähne stabil hält. Es ist wichtig für die Blutgerinnung und unerlässlich für die Funktion jeder deiner Körperzellen: Es stabilisiert die Zellwände, ist an der Signalübermittlung in der Zelle sowie an der Weiterleitung von Reizen im Nervensystem und in der Muskulatur beteiligt. Wenn dein Körper über einen langen Zeitraum zu wenig Calcium erhält, nimmt er Calcium aus der Knochenmasse, um die Calciumkonzentration im Blut aufrecht zu erhalten. Deine Knochen werden dadurch instabil. Gerade im Kraftsport, wo durch eine vergrößerte Muskelmasse erhöhte Kräfte regelmäßig auf den Knochen wirken, ist eine starke Knochenstruktur besonders wichtig. Da du Calcium einerseits durch Schweißverluste abbaust, andererseits Eiweiß zu einer vermehrten Harnausscheidung von Calcium führen kann, solltest du beim Kraftsport ausreichend Calcium zu dir nehmen. Damit verhinderst du mittel- bis langfristig eine verminderte Knochendichte.

Magnesium regelt als natürlicher Antagonist des Calciums den Calcium-Einstrom in die Muskelzelle, der die Kontraktion des Muskels einleitet. Daher sind Trainingseffekte nur bei einer optimalen Magnesiumzufuhr bestmöglich realisierbar. Das Elektrolyt Magnesium hilft gegen Krampfneigungen und Muskelverhärtungen, die gerade dann vorkommen, wenn du Kraftsportarten betreibst, da deine Muskeln hier häufig und maximal kontrahiert werden. Da gastrointestinale Beschwerden durch Magnesium eher bei langen, kontinuierlichen, als bei kurzen, intensiven Aktivitäten auftreten, ist Magnesium bei Kraftsportarten gut einsetzbar.  

Das Calcium-Magnesium Verhältnis in POWER von nahezu 2:1 ist bestens geeignet, beide Mineralstoffe im idealen Verhältnis zu ersetzen, da du sie in diesem Verhältnis mit dem Schweiß ausscheidest.

BCAAs (L-Leucin, L-Isoleucin, L-Valin)

BCAAs sind Aminosäuren, die auch im Protein natürlicher Ernährung vorkommen. Die freien Aminosäuren Leucin, Valin und lsoleucin. Sie gehören zu den neun essenziellen Aminosäuren, die nicht von deinem Organismus hergestellt werden können und die du mit der Nahrung aufnehmen musst. Die BCAAs sind die einzigen Aminosäuren, die im Skelettmuskel direkt als Energie verstoffwechselt werden können. Sie sind Bausteine für Muskelgewebe, Energielieferanten und sie erhalten auch bei Energiemangel das Muskelgewebe. Eine Reihe von Studien zeigte sowohl einen Schutz vor Muskelabbau als auch einen Muskelaufbau bei intensivem Training. Ihre Bedeutung für die schnelle Regeneration nach intensiven oder sehr langen Belastungen ist ebenfalls gut abgesichert.  

Außerdem sollen BCAAs die mentale Aktivität unterstützen, das Belastungsempfinden vermindern und damit dein Durchhalten erleichtern. Sie unterdrücken die durch zu viel Tryptophan und Serotonin ausgelöste zentrale Ermüdung.  

Da dein Körper nur entweder verdauen oder Muskeln aufbauen kann, sollten die Aminosäuren für den Muskelaufbau bereits direkt nach dem Training vorhanden sein, da dann der Stoffwechsel auf Hochtouren läuft. Daher solltest du POWER bereits vor und während deinem Training trinken.

L-Arginin

Bei hoch intensiven Aktivtäten entsteht einerseits kurzfristig hoher Nährstoffbedarf und andererseits müssen die Stoffwechselendprodukte rasch wieder aus deinen arbeitenden Muskeln abtransportiert werden. Daher ist ein optimierter Blutfluss wichtig, der eine verbesserte Funktion deiner „Zellenkraftwerke" ermöglicht. L-Arginin bewirkt eine Erweiterung der Blutgefäße (Vasodilatation) die zu diesem gesteigerten Blutfluss führt. Daher wird deine Muskulatur schneller und besser durchblutet, was zu einem höheren Leistungslevel während deines hochintensiven Trainings im Muskel führen kann. Zudem reduziert L-Arginin sofort nach deinem harten Training den Ammoniak-Level, der deine körperliche Regeneration negativ beeinflussen würde. 


MASSGESCHNEIDERT FÜR DEINEN AUSGLEICHSSPORT

balance für wohlfühlsport

HEIDELBEERE & GRANATAPFEL

Mit allem was du für einen ausgeglichenen Körper und Geist benötigst:

BALANCE entspannt dich und unterstützt dein Immunsystem sowie deine Darmgesundheit. Außerdem wirkt es positiv auf dein Gewichtsmanagement. – Für deinen Wohlfühl-Körper.

Highlights Focus


Nährwertangaben BALANCE Sportgetränkepulver

pro 100g pro Portion**

Energie

223 kcal
941 kJ

24 kcal
101 kJ

Fett

0,0 g

0,0 g

davon gesättigte Fettsäuren

0,0 g

0,0 g

Kohlenhydrate

56,1 g

6,0 g

davon Zucker

28,7 g

3,1 g

Ballaststoffe

17,6 g

2,0 g

Proteine

0,2 g

0,0 g

Salz

0,043 mg

0,000 mg

Vitamin C

187,0mg (234%*)

20,0 mg (25%*)

Niacin (Vitamin B3)

37,4 mg (234%*)

4,0 mg (25%*)

Vitamin B6

3,3 mg (290%*)

0,35 mg (25%*)

Folsäure (Vitamin B9)

467,3 µg (34%*)

50,0 µg (25%*)

Biotin (Vitamin B7/Vitamin H)

116,8 µg (234%*)

12,5 µg (25%*)

Riboflavin

3,3 mg (234%*)

0,35 mg (15%*)

Vitamin B12

5,9 µg (234%*)

0,63 µg (25%*)

Calcium

1121 mg (140%*)

120 mg (15%*)

Eisen

19,6 mg (142%*)

2,1 mg (15%*)

Magnesium

525,7 mg (140%*).

56,25 mg (15%*)

Inulin

18,7 mg

2,0 mg

Sekundäre Pflanzenstoffe
(Acerola-,
Goji-, A
cai-
und
Traubenschalenextrakt)

*Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000kcal).

** 1 Portion = 1 Stick (10,7 g Sportgetränkepulver) für 500-750ml Wasser

Pulver zur Herstellung von Getränken mit Zucker und Süßungsmittel. Mit Heidelbeer- und Granatapfelgeschmack. Kalorienreduziert, da weniger Zucker. Mit 7 Vitaminen, Calcium, Magnesium, Eisen, Inulin, Assai-, Goji-, Trauben- und Acerolaextrakt. Zutaten: Isomaltulose, Geschmacksverstärker Erythrit, Inulin, Säuerungsmittel Citronensäure, Calciumlactat, natürliches Aroma, Magnesiumcitrat, Assai-Extrakt, färbendes Konzentrat aus Karotte, Goji-Extrakt, Traubenextrakt, Acerolaextrakt, Süßungsmittel Steviolglykoside, Vitamin C, Eisen-II-lactat, Niacin, Vitamin B6, Riboflavin, Folsäure, Biotin, Vitamin B12. Isomaltulose ist eine Glukose- Fruktosequelle. 

Wichtigste Inhaltsstoffe und ihre Wirkung
Was BALANCE so speziell macht!

Kohlenhydrat Isomaltulose

lsomaltulose ist ein Zweifachzucker, der aus Glucose und Fructose besteht. Sie wird im Körper langsam aufgespalten und steht dir somit als Energielieferant lange zur Verfügung, was vor allem bei längeren Übungseinheiten ein Vorteil ist. Aufgrund des niedrigen Glykämischen Index von Isomaltulose produziert dein Körper weniger Insulin. Insulin wiederum stoppt bei länger andauernder Anstrengung deine Fettverbrennung. Außerdem stellt sie dir Fructose und vor allem Glucose auf eine Art zur Verfügung, die zu einer kontinuierlichen Stabilisierung deines Blutzuckerspiegels führen und damit Heißhungerattacken und Leistungsabfälle verhindern. Isomaltulose ist, im Gegensatz zu anderen Kohlehydraten wie insbesondere Sacharose (Haushaltszucker, der in vielen anderen Sportgetränken verwendet wird) nicht schädlich für die Zähne und gilt als magenfreundlich. 

Mehr dazu lesen im Kapitel Kohlenhydr!

Ballaststoff Inulin

Präbiotika sind Ballaststoffe, wie Inulin, die aus Pflanzen gewonnen werden und eine gesundheitsfördernde Wirkung mit sich bringen. Wenn du dich körperlich anstrengst, werden Reize in deinem Körper ausgelöst die das Immunsystem auf Sparflamme setzen. Dadurch können Toxine die Darmschleimhaut passieren, in den Blutkreislauf gelangen und so Entzündungen auslösen. Auch psychische Belastungen und Umweltfaktoren belasten dein Immunsystem und erhöhen dein Infektionsrisiko. Körperliche Anstrengung kann, neben den genannten Entzündungen, auch zu einem Anstieg des oxidativen Stresses im Darmbereich führen. Infolge vermindert sich deine Leistungsfähigkeit, ermüdest du schneller und dein Immunsystem wird stärker beansprucht. Nimmst du zu wenige komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe aus Gemüse, Obst und Vollkornprodukten auf, verändert das deine Darmflora negativ. Dadurch können aus tierischen Eiweißen giftige Stoffwechselendprodukte werden. Inulin wird im Darm von Bifidobakterien als Energiequelle verstoffwechselt bzw. im Enddarm durch Bakterien zu kurzkettigen Fettsäuren umgebaut. Damit kann Inulin die Anreicherung von Bifidobakterien im Darm fördern und so positiv auf das Immunsystem und die Darmgesundheit einwirken. 

Vitamin C

Wie die meisten Vitamine, kann auch Vitamin C vom Körper weder selbst gebildet noch auf Vorrat gespeichert werden. Da es an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und lebensnotwendig ist, muss es täglich über die Nahrung aufgenommen werden. Vitamin C gilt als Allrounder unter den Vitaminen, und ist, gerade wenn du Sport treibst, wichtig für deinen Energiestoffwechsel und dein Nervensystem, es stützt aber auch dein Immunsystem und hilft dir bei der Regeneration. Außerdem trägt Vitamin C dazu bei, die Gefäße sauber von Ablagerungen zu halten und ist aktiv im Kampf gegen oxidativen Stress. Auch deine kognitiven Fähigkeiten kann Vitamin C unterstützen: Reaktionsfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit stehen mit Vitamin C im Zusammenhang. Ein Mangel an Vitamin C führt zu Müdigkeit, Kraft- und Energielosigkeit sowie zu Leistungsabfall und erhöht die Anfälligkeit für Infekte. 

Niacin (Vitamin B3)

Da Niacin am Energiestoffwechsel und am Auf- und Abbau von Kohlenhydraten beteiligt ist, ist es für dich beim Sport wichtig. Auch die Zellteilung und Signalweiterleitung in der Zelle sind auf Niacin angewiesen, weshalb es für die Anpassungsreaktionen deines Körpers an Trainingsreize substanziell ist.  

Gerade wenn du viele Kohlenhydrate zu dir nimmst, kann es rasch zu einer Unterversorgung mit Niacin kommen, denn je mehr Energie du deinem Körper zuführst, desto mehr Niacin benötigt er. Wenn du regelmäßig Sport mit einem hohen Energieumsatz betreibst, ist Niacin besonders wichtig für dich.

Vitamin B6

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Vitamin B6, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Unter der Bezeichnung Vitamin B6 werden Pyridoxin, Pyridoxamin, Pyridoxal und deren Derivate zusammengefasst. Es spielt eine wichtige Rolle für den Eiweiß- bzw. Aminosäurestoffwechsel und ist zudem an der Regulation des Wasserhaushaltes beteiligt. Da das Vitamin B6 entscheidend für den Protein-Stoffwechsel ist, ist es auch das zentrale Vitamin für deinen Muskelaufbau, Muskelerhalt und die Regenerationsprozesse. Wie auch die anderen essenziellen Vitamine, kann dein Körper Vitamin B6 nicht selbst produzieren, sondern muss von dir mittels Nahrung zugeführt werden. 

Folsäure/Folat (Vitamin B9)

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie die Folsäure für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Folsäure ist wie das Vitamin B12 essenziell für die Zellteilung, die wiederum eine wichtige Rolle in deinem Immunsystem und bei deiner Sauerstoffversorgung spielt. Beide sind für deine optimale körperliche Leistungsfähigkeit, dein Wohlbefinden und für Gewichtsmanagement Grundvoraussetzung. Dies trifft auch auf die Umsetzung von Trainingsreizen durch die Neubildung von muskulären Einheiten und Nervenenden zu. Da Folsäure zusammen mit Vitamin B12 und Vitamin B6, wie in BALANCE enthalten, eine Schlüsselrolle in der Prophylaxe von Herz- Kreislauferkrankungen hat, kommt ihr auch aus präventivmedizinischer Sicht eine zentrale Bedeutung zu. Derzeit werden die allgemeinen Zufuhrempfehlungen beim Folat in vielen Alters- und Personengruppen nicht erreicht, weshalb BALANCE einen wertvollen Beitrag zu deiner Folsäureversorgung leisten kann. Wie die anderen essentiellen Vitamine auch, kann dein Körper Folsäure nicht selbst herstellen, weshalb du es mittels Nahrung zuführen musst. 

Biotin (Vitamin B7/Vitamin H)

Biotin gehört zu den essenziellen Vitaminen des B-Komplexes. Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Als Coenzym unterstützt Biotin mit seiner Wirkung verschiedene Stoffwechselprozesse im Körper und kann dabei helfen, die mentale und psychische Leistungsfähigkeit zu verbessern. Biotin unterstützt besonders die Zellregeneration und kann damit die Gesunderhaltung deiner Haare, Haut und Schleimhäuten fördern und das Immunsystem gegen äußere Einflüsse und Krankheitserreger stärken. Wie alle Vitamine des B-Komplexes kann dein Körper auch Biotin nicht selbst herstellen, weshalb du das Vitamin über Nahrung zuführen musst. Bei Biotinmangel können nach einiger Zeit verschiedene gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Hautirritationen, Haarausfall, brüchige Nägel aber auch Antriebs- und Appetitlosigkeit auftreten. Darüber hinaus kann es auch zu Störungen im Nervensystem kommen, wodurch die Entstehung von Depressionen begünstigt werden kann. Der Vitalstoff Biotin kann helfen, das Nervensystem zu stärken und die mentale und psychische Leistungsfähigkeit auch bei hoher körperlicher und geistiger Belastung zu verbessern und hat so auch einen positiven und ausgleichenden Effekt auf deine Psyche. 

Riboflavin (Vitamin B2)

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Riboflavin, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Riboflavin ist ein universelles Vitamin im Energie-Stoffwechsel. Da du beim Sport einen deutlich erhöhten Energieumsatz hast, ist es sinnvoll, wenn du gezielt zusätzliches Vitamin B2 aufnimmst. Es ist wichtig für die Muskelzellfunktion und für den Energie- und Proteinstoffwechsel. Auch am Stoffwechsel anderer B-Vitamine ist Riboflavin beteiligt. Die empfohlene Zufuhr für Riboflavin hängt von deiner allgemeinen Energiezufuhr ab und ist daher höher, wenn du Sport betreibst, als bei Nichtsportlern. Die Deckung deines erhöhten Bedarfs wird oft durch einseitige Ernährung nicht erreicht. Da Riboflavin sehr lichtempfindlich ist, ist die Verwahrung in den CHARGE Sticks ideal für die Konservierung seiner Wirksamkeit. Riboflavin, wie auch die anderen essenziellen Vitamine, kann von deinem Körper nicht hergestellt werden, weshalb du es mittels Nahrung zuführen musst. 

Vitamin B12

Der menschliche Organismus benötigt die essenziellen B-Vitamine, wie das Vitamin B12, für die Umwandlung der mit der Nahrung aufgenommenen Energie in Körperenergie und für die Gesunderhaltung und Regeneration von Zellen. Vitamin B12 kann, wie fast alle anderen Vitamine auch, vom Körper nicht selbst gebildet, sondern muss mit der Nahrung aufgenommen werden. Besonders wenn du Sport treibst, ist es aufgrund seiner Funktion bei der Bildung der roten Blutkörperchen besonders wichtig: Ein Mangel an Vitamin B12 kann bei dir zu Blutarmut mit allgemeiner Schwäche, rascher Ermüdbarkeit und Herzklopfen führen. Dies liegt vor allem daran, dass nur eine verringerte Menge an Sauerstoff zu deinen Organen und zu deinen arbeitenden Muskeln transportiert wird. Gerade wenn du Sport treibst, ist es daher wichtig, diesen Mangel an roten Blutkörperchen auszugleichen. 

Elektrolyte Calcium und Magnesium im 2:1 Verhältnis 

Calcium ist ein Elektrolyt, das deine Knochen und Zähne stabil hält. Außerdem ist es ein wichtig für die Blutgerinnung und unerlässlich für die Funktion jeder deiner Körperzellen: Es stabilisiert die Zellwände, ist an der Signalübermittlung in der Zelle sowie an der Weiterleitung von Reizen im Nervensystem und in der Muskulatur beteiligt. Wenn dein Körper über einen langen Zeitraum zu wenig Calcium erhält, nimmt er Calcium aus der Knochenmasse, um die Calciumkonzentration im Blut aufrecht zu erhalten. Deine Knochen werden dadurch instabil. Im Wohlfühl- und Wellness-Sport wird oft durch zu geringe Energieaufnahme (Diäten) zu wenig Calcium aufgenommen. Daher ist eine zusätzliche Zufuhr, die die Calcium- Schweißverluste ausgleicht, empfehlenswert, auch, um das Osteoporose-Risiko zu minimieren.  

Magnesium regelt als natürlicher Antagonist des Calciums den Calcium-Einstrom in die Muskelzelle, der die Kontraktion des Muskels einleitet. Daher sind Trainingseffekte nur bei einer optimalen Magnesiumzufuhr bestmöglich realisierbar. Gastrointestinale Beschwerden durch Magnesium treten eher bei langen, kontinuierlichen Aktivitäten mit dauernder Minderdurchblutung des gastrointestinalen-Traktes auf als bei wohlfühl- und gesundheitsorientierten Aktivitäten. Das Elektrolyt Magnesium in BALANCE führt also zu einer entspannenden Wirkung bei dir, ohne dein Gastrosystem zu belasten. Die in BALANCE enthaltenen B-Vitamine können deine intestinale Magnesiumaufnahme sogar noch stimulieren.  

Das Calcium-Magnesium Verhältnis in BALANCE von nahezu 2:1 ist bestens geeignet, beide Mineralstoffe im idealen Verhältnis zu ersetzen, da du sie in diesem Verhältnis mit dem Schweiß ausscheidest.

 

Eisen

Eisen ist ein Baustein zahlreicher Enzyme, die du durch Sport vermehrt benötigst. Es verbindet sich mit Sauerstoff und transportiert diesen zu den Körperzellen, wo mit Hilfe des Sauerstoffes dein Körper aus den Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß, die du mit deiner Nahrung aufgenommen hast, Energie gewinnt. Mit vermehrter sportlicher Aktivität erhöht sich das Risiko eines Eisendefizits, da dein Körper bereits bei mittlerer Sportintensität 0,5 bis 1,0 Liter Schweiß pro Stunde verliert. Bei intensiven Belastungen oder beim Sport in der Hitze können mehr als drei Liter Schweiß pro Stunde ausgeschieden werden. Und mit jedem Tropfen Schweiß verlierst du auch wertvolles Nahrungseisen. Ein Liter Schweiß entzieht dem Körper 0,5-1,0 mg Eisen. Damit geht bereits ein nennenswerter Teil des Eisens, das du mit der Nahrung aufgenommenen hast, über den Schweiß wieder verloren. Ein Eisenmangel führt unweigerlich zu Leistungseinbußen, denn Energieumsatz und Sauerstofftransport hängen direkt mit dem Eisengehalt im Blut zusammen. Folgen eines Eisenmangels können Schwäche, Müdigkeit, Blässe, Kurzatmigkeit bei Anstrengungen, Herzklopfen oder verminderte Erholungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems sein. Derzeit nimmt jede dritte Sportlerin nicht die empfohlene Zufuhrmenge an Nahrungseisen auf. Um ihr Wunschgewicht zu halten und gleichzeitig einen Nährstoffmangel zu vermeiden, müssen sportlich Aktive daher gezielt Eisen aufnehmen. Ein weiterer Grund für den oft unbemerkten Eisenmangel ist der monatliche Blutverlust (Menstruation), der immer auch mit einem zusätzlichen Eisenverlust verbunden ist. Den meisten handelsüblichen isotonischen Sportgetränken sind keine Spurenelemente wie Eisen zugesetzt. Auch die meisten Mineralwässer enthalten kaum Eisen, da es aus optischen und geschmacklichen Gründen aus natürlichen Mineralwässern entfernt wird. Das in BALANCE verwendete Eisenlaktat stellt eine besonders leicht verfügbare Eisenquelle dar. Die Verwertbarkeit wird durch den Vitamin C Gehalt sogar nochmals verbessert. 

Sekundäre Pflanzenstoffe (Acerola-, Goji-, Acai- und Traubenschalenextrakt)

Sekundäre Pflanzenstoffe werden ausschließlich von Pflanzen hergestellt und heißen „sekundär“, weil sie nicht als Nährstoff- oder als Energielieferant dienen, sondern in erster Linie Pflanzen und indirekt auch die Menschen vor Krankheiten schützen. Darüber hinaus verstärken sie die Wirkung von Vitaminen und ergänzen ihre positiven Eigenschaften.  

Sie wirken antioxidativ, entzündungshemmend, antibakteriell, unterstützen dein körpereigenes Immunsystem und fördern deine Darmmikrobiotik. Ein weiterer positiver Effekt ist die Erweiterung deiner Blutgefäße und somit eine Absenkung deines (zu hohen) Blutdrucks.  

Acerola: Bereits bei den Mayas war die Heilwirkung der kleinen Vitaminbomben bekannt. Sie aßen sie vor allem, um die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Sie hat aber auch eine harntreibende und entzündungshemmende Wirkung und ist als Heilmittel bei Fieber und Durchfall bekannt. Die Acerola Kirsche belegt mit der 40-fachen Menge Vitamin C im Vergleich zu einer Orange Platz zwei der Vitamin C-reichsten Früchte der Welt. Die Acerola Kirsche enthält ein breites Spektrum an sekundären Pflanzenstoffen mit ihren positiven Wirkungen.

Goji: Die Goji-Pflanze gilt schon lange in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als Wunderwaffe für ewige Jugend, Schönheit und Gesundheit. Neben den Früchten nutzt man die Blätter, die Samen, die Rinde und die Wurzeln. Der Verzehr von Goji-Beeren verspricht mit seinen sekundären Pflanzenstoffen unter anderem eine Unterstützung des Immunsystems, die Stärkung von Herz, Leber und Niere, die Regulierung des Blutdrucks sowie Linderung von Schwindel und Kopfschmerzen.

Acai: Bereits die südamerikanischen Ureinwohner haben Acai-Beeren im Regenwald geerntet. Acai ist äußerst vitaminreich und verfügt über ein hohes Maß an sekundären Pflanzenstoffen, die als Antioxidantien wirken, freie Radikale fangen und die Erneuerung der Zellen fördern. Ihre Inhaltsstoffe sorgen zusätzlich dafür, dass dein Stoffwechsel angeregt wird und so die Fettverbrennung unterstützt werden kann.

Traubenschalenextrakt: Die Franzosen schwören schon seit Jahrhunderten auf die gesundheitsfördernde Wirkung von regelmäßigem, moderatem Rotweinkonsum. Die positive Wirkung soll in den reichlich vorhandenen sekundäre Pflanzenstoffen (OPC), die in der Weitraube (Kern und Schale) natürlich vorkommen, begründet sein. So wurde in den 90er Jahren festgestellt, dass in Frankreich, dem Land mit dem höchsten Rotweinkonsum, die Sterblichkeit an Herz-Kreislauf-Erkrankungen so gering ist wie in keinem anderen Land der westlichen Welt.